mobbing competence center baden-württemberg
mobbing competence centerbaden-württemberg

Projektreihe „kreativ statt aggressiv“ offiziell gestartet

Die Bürgerstiftung Sindelfingen sieht einen wichtigen Tätigkeitsschwerpunkt in den Bereichen Jugend, Ausbildung, Integration und Gewaltprävention. In diesem Zusammenhang ist die von der Bürgerstiftung initiierte Projektreihe „kreativ statt aggressiv“ jetzt offiziell angelaufen.

 

Fast 50 Teilnehmer aus den gezielt angesprochenen Bereichen – ob Schulen, Vereine oder Kooperationspartner, es waren sowohl Anbieter, als auch Abnehmer der verschiedenen Aktionen beteiligt – markierten vergangene Woche den Startpunkt. „Dieser rege Zuspruch ist ein schöner Erfolg“, freute sich Projektleiterin Ingrid Bitter, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. In einem ersten Themenkomplex Mobbing können 40 Einzelmaßnahmen abgerufen werden. Der Katalog wurde in diesem Zusammenhang präsentiert und anschließend mit den potentiellen Kunden lebhaft erläutert und diskutiert. Erste Anfragen auf Förderung sind bei der Bürgerstiftung bereits eingegangen. Insgesamt werden bei „kreativ statt aggressiv“ insbesondere Lehrkräfte, Gruppenleiter, Schüler und Eltern geschult und auf den Alltagsumgang mit Mobbing in unterschiedlichster Form vorbereitet.

Im letzten Jahr hat die Bürgerstiftung das Projekt unter dem Namen „kreativ statt aggressiv“ initiiert. Anlass war die Wahrnehmung, dass die Gewaltbereitschaft und die Intensität der Gewaltanwendung unter Jugendlichen zunehmen. Die Einschätzung der Bürgerstiftung Sindelfingen, dass sich bereits viele Einrichtungen diesem Thema widmen, ohne miteinander zu kooperieren, führte zur Einladung zu einem runden Tisch mit dem überspannenden Motto „kreativ statt aggressiv“.

Dieser Einladung sind zahlreiche Organisationen gefolgt, vertreten durch Schulen, Kindergärten, Vereinen, Kirchen, Caritas, Jugendhilfeeinrichtungen, die Polizei und städtische Behörden. In sechs moderierten Sitzungen haben die Teilnehmer des runden Tisches zusammengetragen, was bereits im Bereich der Gewaltprävention für Sindelfinger Kinder und Jugendliche angeboten wird. Unzureichende Aufklärung und Hilfen erkannten die teilnehmenden Fachleute im Bereich des Themas Mobbing, das sich zunehmend als Problem im Umgang unter Kindern und Jugendlichen erweist. Es werden Antworten gesucht auf die Fragen: Wie erkenne ich Mobbing? Wie kann ich damit umgehen? Wie kann ich mit Betroffenen sprechen?

 

Die Bürgerstiftung Sindelfingen hat gemeinsam mit den Teilnehmern des runden Tisches eine erste Sammlung von Angeboten erstellt, die von den Einrichtungen abgerufen werden können. Mit diesem Modul zur Förderung eines friedlichen Umgangs unter Kindern und Jugendlichen wird das Projekt „kreativ statt aggressiv“ gestartet.


Die Verantwortlichen sind bereits in der Planung für die Zukunft: In einem nächsten Schritt wird der Fokus mehr auf kreativen Themenkomplexen und Maßnahmen liegen.



Verantwortliche BeraterInnen:

 

Sandra Buchholz

 

Elke Müller

 

Harry R. Möller-Stein 

Angebots-Katalog der Bürgerstiftung Sindelfingen 2011-2012
Veranstaltungskatalog - Bürgerstiftung S[...]
PDF-Dokument [2.0 MB]